Memories: India 2013

Exactly a year ago I lived in Baroda, India, at this point. I experienced the culture shock of my life, met amazing people, made great friends and unforgettable memories. I can doubtlessly say that the internship with the Blue Bird Foundation and my nine-week-adventure in India has changed my life. Well, everything we experience somewhat changes us but I feel like the variety of people I met, especially my friends not only from India but all over the world, and the talks we had during our stay have had a huge impact on the way I see the world today.

That’s why I’d like to say a huge Thank you to all those who have shaped me past summer. I’m thinking of you and am quite sure we’ll meet again at some point in life.

“Travel is more than the seeing of sights; it is a change that goes on, deep and permanent, in the ideas of living.” – Miriam Beard

This slideshow requires JavaScript.


Vor genau einem Jahr lebte ich gerade in Baroda, Indien. Ich habe dort den Kulturschock meines Lebens erlebt, bin wundervollen Menschen begegnet, Freundschaften geschlossen und unvergessliche Momente erlebt. Ich kann zweifelsfrei sagen, dass das Praktikum bei der Blue Bird Foundation und mein neunwöchiges Abenteuer in Indien mein Leben verändert haben. Naja, alles, was wir erleben, beeinflusst und verändert uns irgendwie. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die vielen Menschen, denen ich während meiner Reise begegnen durfte, vor allem meine Freunde aus Indien und allen Winkeln dieser Erde, mich nachhaltig geprägt haben. Vor allem die vielen Gespräche, die wir geführt haben, haben mich tief beeindruckt und wirken bis heute nach.

Deshalb möchte ich Danke sagen an all jene, denen ich vergangenen Sommer begegnen durfte und die mich auf einem Teil meines Lebensweges begleitet haben. Ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwo und irgendwann wiedersehen werden.

R.I.P. Robin Williams

Although I do not much relate to Robin Williams, his death and life story touched me today. Not only has the world and his family lost an amazing actor and person but also did awareness about depression start spreading again today.

That’s why I’d like not only to dedicate this to Robin Williams, may he rest in peace, but also to all those who are struggling with depression – may they find the strength and hope to cope with their condition.

This is a heartwarming video clip showing Robin Williams and the intelligent gorilla Koko having a great time together:


Obwohl ich keinerlei persönliche Verbindung zu Robin Williams habe, haben mich sein plötzlcher Tod und seine Geschichte heute sehr berührt. Seine Familie und die Welt haben eine beeindruckende Persönlichkeit verloren. Noch mehr ist jedoch binnen der vergangenen Stunden geschehen: das Thema Depressionen ist weiter ins Bewusstsein vieler Menschen vorgedrungen.

Aus diesem Grund möchte ich hier und jetzt nicht nur Robin Williams gedenken – ruhe er in Frieden – sondern auch all jenen unendlich viel Kraft, Hoffnung und liebe Menschen an ihrer Seite wünschen, um mit ihren Depressionen leben zu lernen.

Dieses herzerwärmende Video zeigt  Robin Williams Besuch bei der Gorilladame Koko (siehe oben).

Belated Monday Munchies: Vegan Chocolate Muffins

Better late than never: here they come, this week’s monday munchies.

Two friends of mine, Jessi and Jonas, will both leave for a semester abroad soon. He will live in Sweden, she will live and study in Poland until next Spring. Wishing them all the best on their farewell party past sunday I baked one of my all time favorites: easy to make yet delicious vegan chocolate muffins.

The recipe:

150 g Margarine
100 g Sugar
2 Tbs Vanilla Sugar
2 Egg substitutes (2 Tbs Soy flour + 4 Tbs Water)
2 Tbs Baking poweder
30 g dark baking cocoa
1 Pinch of salt
12 Tbs Milk
200 g Flour
100 g Dark chocolate, cut in small pieces

Since I’m not a big fan of all that “Add this, then that und finally add this and that…”, I just add ALL ingredients and stir them until the dough is smooth. Put in pans, bake for about 20 to 25 minutes at 175 degrees celsius.

For this outcome, I doubled the ingredients and got one hears and about 12 muffins.


 

14-08-12_monday_munchies_vegan_chocolate_muffins_farewwell

Vegane Schokomuffins und ein Herz für Jessi und Jonas

Besser spät als nie: die dieswöchigen Monday Munchies. Meine zwei Freunde Jessi und Jonas werden bald in ihre Auslandssemester nach Polen und Schweden aufbrechen. Um ihnen auf ihrer Abschiedsparty am Sonntag nur das Beste zu wünschen, habe ich eines meiner Lieblingsrezepte rausgekramt: einfach zu backende und gleichzeitig köstliche vegane Schokomufins.

Das Rezept habe ich Frau Schuld wird vegan gemoppst. Hier findet ihr das Rezept für die Muffins.

Da ich persönlich kein großer Fan von “Nimm zuerst dies, dann füge das hinzu und schließlich vermenge es mit jenem…”, habe ich einfach alle Zutaten in die Schüssel gekippt und den Teig dann verrührt, bis er glatt war.

Am Sonntag habe ich das Rezept verdoppelt und daraus ein Herz und etwa 12 Muffins erhalten.

10 Tage Cranger Kirmes: Teil 2

Foto: Ralph Bodemer/ WAZ Fotopool

Als Kirmesreporterin auf Crange war ich weiter unermüdlich. Mindestens drei Geschichten habe ich während der vergangenen Tage in der Lokalredaktion produziert. Was ich als rasende Reporterin im Kirmestrubel so getrieben habe? Lest selbst:

Mehr zur Cranger Kirmes lest ihr hier.

Morgen geht es in den Endspurt: die drei letzten Termine, den Sonntag habe ich mir frei genommen und schaue mir abends zusammen mit einem lieben Menschen das Feuerwerksspektakel an 🙂

Sorry to my dear English-speaking readers for not having time to translate all of the articles linked above. Since they have been published in a German local newspaper I figured I’d just share them in German. However, if you wanna have a good laugh: 
Check out this picture gallery. The pictures have been taken 2012 when I checked out a local fair in my hometown Castrop-Rauxel.

Why I love my job: 10 Tage Cranger Kirmes

Die Cranger Kirmes, das größte Volksfest in NRW ist in vollem Gange. Für die WAZ Herne darf ich vom 1. bis zum 10. August täglich als Kirmesreporterin das Gelände erkunden, leckere Snacks probieren, Achterbahnen Probe fahren und spannende Menschen kennen lernen. 

Meine bisherigen Highlights: 

mehr von der Cranger Kirmes lest ihr hier.

Erdbeeren mit Erdbeerschokolade - yummy

Erbeeren, überzogen mit Erdbeerschokolade. Mein Gesichtsausdruck: überfressen, aber glücklich.

To Come: 

  • Unterwegs auf Crange im Elektrorollstuhl (es war herzerfrischend, freut euch!)
  • Kirmesführung für Kinder
  • Der Snack-Check

Sorry to my dear English-speaking readers for not having time to translate all of the articles linked above. Since they have been published in a German local newspaper I figured I’d just share them in German. However, if you wanna have a good laugh: 
Check out this picture gallery. The pictures have been taken 2012 when I checked out a local fair in my hometown Castrop-Rauxel.