Kolping Workcamp auf den Philippinen 2014

Kolping Workcamp 2014 auf den Philippinen mit Tina Hirschel

Kolping Workcamp auf den Philippinen 2014

Das Spielen mit den Kindern steht täglich auf dem Programm

Das Spielen mit den Kindern steht täglich auf dem Programm

Dies ist der Blog (der Link ist pink) einer lieben Workcampleiter-Kollegin von mir. Während ich im kommenden Sommer ein Kolping Workcamp in Madurai, Indien (weitere Informationen folgen bald!), leiten werde, wird sie auf den Philippinen im Einsatz sein. 

Es ist nur wenige Wochen her, dass wir die Zerstörung, die der Super-Taifun “Haiyan” angerichtet hat, in den Medien beobachten konnten. Laut DRK sind über 14 Millionen Menschen vor Ort betroffen, mehr als 1,2 Millionen Häuser beschädigt.

Ist dies die richtige Zeit, um die Philippinen zu besuchen?

Zunächst einmal kann ich Euch beruhigen, denn Haiyan hat das Fatima Center verschont, ebenso die Hauptstadt Manila. Die größte Zerstörung fand südlich unserer Zielregion statt.

Die Kolping JGD werden bereits Anfang 2014 ein Workcamp im Fatima Center durchführen und ich werde mich nach Rückkehr mit dem entsprechenden Workcampleiter in Verbindung setzen, um Deatils in Erfahrung zu bringen. Hierzu werde ich selbstverständlich ein Update auf diesem Blog posten.

Das Fatima Center war nicht vom Taifun Hayan betroffen.

Das Fatima Center war nicht vom Taifun Hayan betroffen.

Obwohl unser Ziel nach wie vor der kulturelle Austausch mit den Bewohnern des Fatima Centers und der angrenzenden Region ist, denke ich, dass gerade jetzt die richtige Zeit für ein Workcamp auf den Philippinen ist! Sofern sich nicht schnellstmöglich und auf globaler Ebene politische sowie wirtschaftliche Änderungen ergeben, werden die Folgen des Klimawandels voraussichtlich auch weiterhin die Philippinen betreffen. Deshalb finde ich es essentiell mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu treten, ihre Sichtweise zu verstehen und auch zu reflektieren, wie die Betroffenen mit diesem erzwungenen Wandel umgehen, welcher weitreichenden Einfluss hat auf alle Wirtschaftszweige, insbesondere die Landwirtschaft, aber auch die Lebensweise, Kultur und den Tourismus.

Gerade jetzt können wir viel Lernen von den Bewohnern dieses Inselstaates – und hoffentlich auch etwas zurückgeben.”
Tina Hirschel, philippinenworkcamp2014.wordpress.com

Was ist überhaupt ein Kolping Workcamp?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s